28.01.2020 Jobangebot

Mitarbeiter/in Organisation und Personalwesen gesucht

Die Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen sucht per sofort und unbefristet eine/n Mitarbeiter/in Organisation u. Personalwesen (m/w/d) in Vollzeit. Die Vergütung erfolgt nach EGr. 11 TV-AVH.

Über uns

Zum 01.01.2020 wurde die Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte zur Erinnerung an die Opfer der NS-Verbrechen neu gegründet. Unter der Trägerschaft dieser Stiftung öffentlichen Rechts werden die in der KZ-Gedenkstätte Neuengamme und deren Außenstellen wahrgenommenen Aufgaben fortgeführt und weiterentwickelt.
Am historischen Ort des ehemaligen Konzentrationslagers Neuengamme in Hamburg erinnern wir mit Dauerausstellungen und weiteren Angeboten an mehr als 100.000 Häftlinge, die hier zwischen 1938 und 1945 inhaftiert waren und von denen ca. die Hälfte starben. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Homepage www.gedenkstaetten-hamburg.de.
Die Gedenkstätten der Stiftung besuchen jährlich mehr als 120.000 Personen aus dem In- und Ausland. Die Stiftung verfügt über ca. 45 Angestellte und rund 50 freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ihre Aufgaben

Als Grundsatzsachbearbeiter/in im Personalwesen sind Sie von der Besetzungsplanung, über das Ausschreibungs- und Auswahlverfahren bis hin zur Vertragsvorbereitung, der laufenden Personalbewirtschaftung incl. Stellenbewertungen und tariflicher Eingruppierung/ -stufung für alle Tätigkeitsfelder rund um die Personalbewirtschaftung direkt und umfassend verantwortlich. Sie stellen die Schnittstelle zu unserem Personaldienstleiter ZPD dar und arbeiten auch mit allen Bereichen der Stiftung und deren Gedenkstätten eng zusammen. Sie verwenden hierzu zeitgemäße Steuerungs- bzw. Erfassungsinstrumente wie KoPers, ePrognose und eZeit.

Im Organisationsbereich gehören z.B. Angelegenheiten der inneren Organisation und die Ausstattung der Büro-, Konferenz- und Funktionsräume zu Ihren Aufgaben. Strukturiertes und zugleich sensibles Denken und Handeln sind in diesem besonderen Arbeitsumfeld besonders wichtig.

Was erwarten wir von Ihnen?

Sie verfügen über

  • einen Hochschulabschluss (Bachelor oder vergleichbar) in Public Management, Betriebswirtschaftslehre oder einer vergleichbaren Studienfachrichtung
  • oder mit dem Studienabschluss vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen
  • alternativ: abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten mit möglichst mehrjähriger Berufspraxis, in der die erforderlichen Fachkenntnisse und Erfahrungen erworben wurden

Vorteilhaft wäre darüber hinaus:

  • Umfassende Fachkenntnisse im Personalwesen (Entgeltordnung, TV-AVH, TV-L oder ähnliche Tarifverträge)
  • Hohes Maß an Engagement und Eigeninitiative
  • Sehr gute Arbeitsorganisation, eigenständiges, verantwortliches und verlässliches Handeln
  • Gute Kommunikationskompetenz in Gespräch, Diskussion und Schrift
  • Selbstsicheres und gut kommuniziertes Entscheidungsverhalten
  • Ausgeprägtes Urteilsvermögen, insb. analytisches, konzeptionelles, kreatives, perspektivisches und flexibles Denkvermögen sowie hohe Problemlösungsfähigkeit

Was bieten wir Ihnen?

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gerne an Herrn Stephan Taschke (Tel. 040/428 131-547 oder per E-Mail an stephan.taschke@gedenkstaetten.hamburg.de ).

Interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung! Bitte übersenden Sie uns folgende Dokumente:
- überzeugendes Anschreiben,
- tabellarischer Lebenslauf,
- Nachweise der geforderten Qualifikation,
- aktuelle Beurteilung bzw. aktuelles Zeugnis,
- für die Berücksichtigung einer Schwerbehinderung bzw. Gleichstellung im Auswahlverfahren einen Nachweis

Ihre vollständige Bewerbung senden Sie uns (unter Angabe der Kennziffer SHGL 23) bitte bis zum 28.02.2020

- per E-Mail mit den Bewerbungsunterlagen in einer Datei im PDF-Format an:
bewerbungspostfach@gedenkstaetten.hamburg.de  

oder

- per Post an: Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte, Jean-Dolidier-Weg 75, 21039 Hamburg

[Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren] (http://t.hh.de/11255590)