Ereignis

Titel: Schweigen oder Reden? Zwei Familiengeschichten nach der Befreiung
Startdatum: 21.01.2020
Startzeit: 18.00 Uhr
Endzeit: 20.00 Uhr
Ort: Schulmuseum Hamburg, Seilerstrasse 42, 20359 Hamburg
Beschreibung: 

English version below
.
.
.
Roger Vyvey wurde in Nieuwpoort/Belgien als Widerstandskämpfer verhaftet und überlebte das KZ Neuengamme, Todesmärsche und die Bombardierung der Cap Arcona in der Lübecker Bucht. Er kehrte nach der Befreiung nach Belgien zurück. Michael Weretka wurde als Zwangsarbeiter aus der Ukraine nach Deutschland verschleppt. Zuvor hatte er ansehen müssen, wie seine Eltern ermordet wurden. Er blieb nach der Befreiung in Deutschland. Kristof Van Mierop ist der Enkelsohn von Roger Vyvey. Joachim Weretka ist der Sohn von Michael Weretka. Im Gespräch mit Alyn Beßmann (Stiftung Hamburger Gedenkstätten und Lernorte) berichten sie von der Verfolgungserfahrung ihrer Verwandten im Nationalsozialismus, aber auch von deren Auswirkungen auf die Familien.

Eine Kooperation mit der Amicale Belge de Neuengamme und dem Belgischen Honorarkonsulat. Begrüßung durch Honorarkonsul Rainer Schöndube.

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung findet zum Teil in deutscher und zum Teil in englischer Sprache statt.  

 

To remain silent or to talk? Two families, two stories about the time after liberation
Roger Vyvey was arrested in Nieuwpoort/Belgium as a resistance fighter and survived the Neuengamme concentration camp, the death marches and the bombing of Cap Arcona in Lübeck Bay. He returned to Belgium after the liberation. Michael Weretka was deported from Ukraine to Germany as a forced worker after he had been forced to watch his parents being murdered. He stayed in Germany after the liberation. Kristof Van Mierop is the grandson of Roger Vyvey. Joachim Weretka is the son of Michael Weretka. They are talking with Alyn Beßmann (Neuengamme Concentration Camp Memorial) about the fate of their relatives and the impact persecution and imprisonment have had on their families.
A cooperation with the Belgian Amicale Neuengamme and the Belgian Honorary Consulate. Please note: The event will be held partly in German and partly in English.