Ereignis

Titel: Die Kinder von Blankenese
Startdatum: 05.02.2020
Startzeit: 18.00 Uhr
Endzeit: 20.00 Uhr
Ort: Elsa-Brändström-Haus, Kösterbergstraße 62, 22587 Hamburg
Beschreibung: 

Für die Unterbringung von Kindern und Jugendlichen, die in den Konzentrationslagern durch die alliierten Truppen befreit worden waren, hat die Familie Warburg von 1946 bis 1948 das heutige Elsa-Brändström-Haus in Blankenese dem American Joint Distribution Committee als „Warburg Children´s Health Home“ zur Verfügung gestellt. Es waren jüdische Kinder, die die Verfolgung im Nationalsozialismus überlebt hatten, viele von ihnen in Konzentrationslagern wie Auschwitz, Stutthof, Bergen-Belsen. Andere von ihnen waren während der Zeit der Nazi-Herrschaft versteckt oder hatten auf andere Weise überlebt. Fast alle waren Waisen. In Blankenese lebten diese Kinder unterschiedlich lange bis zu ihrer Ausreise nach Palästina/Israel. 2005 wurden zum ersten Mal ehemalige „Kinder von Blankenese“ zu einem Besuch in Hamburg eingeladen. Vortrag am historischen Originalschauplatz von Frauke Steinhäuser (Verein zur Erforschung der Geschichte der Juden in Blankenese).